Zeigt
Einträge(n)
Rechtstipp

Internetvertrieb und Handelsvertreter

Mit der wachsenden Verbreitung des Internets steigt auch die Zahl der Unternehmen, die auf eigenen Homepages ihre Produkte vertreiben. Die Kunden können hier nicht nur Produktinformationen abrufen, sondern zumeist auch

Pflichten des Unternehmers, Provisionsanspruch
Rechtstipp

Kündigungsschutz und Kündigungsfristen im Handelsvertreterverhältnis

Die Beendigung von Handelsvertreterverträgen durch ordentliche Kündigung ist oft gar nicht so einfach, wie man glaubt. Zwar bedarf es im Rahmen eines Handelsvertretervertrages für eine fristgerechte Kündigung nicht – wie

Kündigung des Handelsvertretervertrags
Rechtstipp

Welche Provisionen gibt es und wann ist die Provision fällig?

Im Folgenden geben wir eine kurze Übersicht welche Arten von Provision es gibt und wann die Provision fällig ist. 1. Provisionsarten Grundsätzlich erhält der Handelsvertreter eine Provision für von ihm

Provisionsanspruch
Rechtstipp

Die ausgleichserhaltende Kündigung der Handelsvertreter- GmbH

Der Ausgleichsanspruch gemäß § 89 b HGB besteht nicht, wenn der Handelsvertreter das Vertragsverhältnis selbst kündigt. Ausnahmen gelten nur dann, wenn: ein Verhalten des Unternehmers begründeten Anlass für die Kündigung

Kündigung des Handelsvertretervertrags
Rechtstipp

Die Vorauserfüllung des Ausgleichsanspruchs

Handels-, Versicherungs- und Bausparkassenvertretern steht bei Vertragsende zwingend ein Ausgleichsanspruch gemäß § 89 b HGB zu. Vereinbarungen vor Vertragsende, die dieses Recht ausschließen oder beschränken, sind unwirksam (§ 89 b

Handelsvertreterrecht, Versicherungsvertreterrecht
Rechtstipp

Wichtiger Grund und Ausgleichsanspruch

Nach § 89 b Abs. 3 Nr. 2 HGB ist der Ausgleichsanspruch des Handelsvertreters ausgeschlossen, wenn der Unternehmer das Vertragsverhältnis gekündigt hat und für die Kündigung ein wichtiger Grund wegen

Ausgleichsanspruch
Rechtstipp

Bedeutung des „Neukunden“ bei der Ermittlung des Ausgleichsanspruchs nach § 89 b HGB

Unzutreffend ist die Annahme vieler Handelsvertreter, ihnen stünde im Fall einer ausgleichserhaltenden Vertragsbeendigung in jedem Fall ein Ausgleichsanspruch im Umfang einer durchschnittlichen Jahresprovision zu. Die entscheidende Voraussetzung für einen Ausgleichsanspruch

Ausgleichsanspruch
Rechtstipp

Thema Ausgleichsanspruch und Steuer

Oft gehen der Zahlung des Ausgleichs mühsame und langwierige Auseinandersetzungen vor-aus. Umso größer ist dann die Freude, wenn das Geld dann kommt. Diese Freude ist bei Handelsvertretern schon seit dem

Ausgleichsanspruch
Rechtstipp

Zur Ausgleichsberechnung gem. § 89 b Abs. 1 HGB, Kundenliste

Hier: Neukundenwerbung nach Übernahme von Kundenlisten durch den Unternehmer aus einer Insolvenzmasse In Fällen, in denen ein Unternehmen insolvent wird, geschieht es nicht selten, dass ein Wettbewerber von dem Insolvenzverwalter

Ausgleichsanspruch
Rechtstipp

Wichtige gesetzliche Änderungen beim Ausgleichsanspruch des Handelsvertreters, § 89 b HGB

Das in der heutigen Fassung im Wesentlichen seit 1953 existierende Deutsche Handelsvertreterrecht war Vorlage für die EU-Richtlinie zur Koordinierung des Handelsvertreterrechts, auf die sich die Mitgliedstaaten nach langer Diskussion 1986

Ausgleichsanspruch
Rechtstipp

Fristlose Kündigung des Handelsvertretervertrages und Ausgleichsanspruch

„Die berechtigte fristlose Kündigung des Handelsvertretervertrages durch den Unternehmer schließt den Ausgleichsanspruch aus.“ Dieser Satz ist oft zu hören, stimmt aber nicht immer: Eine fristlose Kündigung kann zwar wirksam sein,

Ausgleichsanspruch, Kündigung des Handelsvertretervertrags
Rechtstipp

Kündigungszeitpunkt und Kündigungsfristen im Handelsvertreterverhältnis

Die Beendigung von Handelsvertreterverträgen durch ordentliche Kündigung ist oft gar nicht so einfach, wie man glaubt. Zwar bedarf es im Rahmen eines Handelsvertretervertrages für eine fristgerechte Kündigung nicht – wie

Handelsvertreterrecht
Rechtstipp

Die Freistellung im Rahmen von Handelsvertreter-Verträgen

Die Freistellung gewinnt auch im Recht der selbständigen Handels-, Versicherungs- und Bausparkassenvertreter zunehmend an Bedeutung. Nachfolgend werden deshalb deren grundlegende Regeln dargestellt. AusgangssituationDer Unternehmer möchte bei gekündigtem Handelsvertretervertrag aus unterschiedlichen

Kündigung des Handelsvertretervertrags, Versicherungsvertreterrecht
Rechtstipp

Die Kontrollrechte des Handelsvertreters und ihre Durchsetzung

Die Kontrollrechte des Handelsvertreters und ihre DurchsetzungZur Ermittlung und Überprüfung seiner Provisionsansprüche ist der Handelsvertreter typischerweise auf Informationen des Unternehmers angewiesen. Nach den Vorstellungen des Gesetzgebers sollen diese Informationen dem

Provisionsabrechnung, Buchauszug und Bucheinsicht
Rechtstipp

Provisionen (Bezirksprovision, Kundenschutzprovision u.a.)

1. ProvisionsartenGrundsätzlich erhält der Handelsvertreter eine Provision für von ihm selbst vermittelte Geschäfte (§ 87 Abs. 1, 1. Alternative). Des Weiteren können Parteien eines Handelsvertretervertrages aber auch vereinbaren, dass der

Handelsvertreterrecht
Rechtstipp

Internet-Vertrieb und Handelsvertreter

Mit der wachsenden Verbreitung des Internets steigt auch die Zahl der Unternehmen, die auf eigenen Homepages ihre Produkte vertreiben. Die Kunden können hier nicht nur Produktinformationen abrufen, sondern zumeist auch online,

Handelsvertreterrecht
Rechtstipp

Vertretungserweiterung

Unter dem Motto neues Jahr, neues Glück nehmen Handelsvertretungen häufig zum Jahreswechsel neue Produkte auf. Dabei werden oft gesetzliche und vertragliche Fallstricke übersehen, die zu einem bösen Erwachen führen. Immer

Pflichten des Handelsvertreters
Rechtstipp

Pfändungsschutz der Altersvorsorge bei Selbstständigen

Am 31. März 2007 ist das „Gesetz zum Pfändungsschutz der Altersvorsorge“ in Kraft getreten. Es bringt unter anderem für selbstständige Handelsvertreter, die in eigener Regie eine Altersvorsorge aufbauen müssen, erhebliche

Handelsvertreterrecht
Rechtstipp

Das Wettbewerbsverbot des Handelsvertreters

Gemäß § 86 Abs. 1 HGB ist der Handelsvertreter verpflichtet, die Interessen des vertretenen Unternehmens mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns wahrzunehmen. Dazu zählt insbesondere die Verpflichtung, nicht in Konkurrenz

Pflichten des Handelsvertreters, Wettbewerbsverbot und Konkurrenzverbot
Rechtstipp

Sinn und Zweck sowie Voraussetzungen einer Delkredere- Vereinbarung gem. § 86 b HGB

Es kommt in der Praxis immer wieder vor, dass ein Unternehmer und ein Handelsvertreter unterschiedlicher Auffassung darüber sind, ob man einen Kunden, der seine Rechnungen nur schleppend und nur unter

Handelsvertretervertrag